Luxemburg

Kathedral Notre-Dame (Mariendoum)

1613 wurde die heutige Kathedrale als Jesuitenkirche errichtet – spätgotisch mit Einflüssen aus Renaissance und Frühbarock. Über ein Jahrhundert später kam das Gnadenbild der Muttergottes als Trösterin der Betrübten in die Jesuitenkirche und sie wurde das Zentrum der Muttergottesoktav. Diese Wallfahrt findet jährlich zwischen dem dritten und fünften Sonntag der Osterzeit statt. Das Gnadenbild ist 73 cm hoch und zeigt Maria mit dem Jesuskind auf dem linken Arm, stehend auf einer Mondsichel (Bild von Sultan Edijingo ). Papst Pius der IX erhob die Kirche 1870 in den Rang einer Kathedrale .
Der Chorraum der Kathedrale mit seinen schönen bemalten Rundbogenfenstern ist betrachtenswert, sowie die Gobelins im Chorvorraum mit biblischen Szenen.

Bild von Waldo Miguez auf Pixabay